audalis Praktikum Katharina Bremer

Praktikum audalis 26.05.2014 – 11.07.2014

Paragraphen und Zahlen seien eine langweilige Kombination?
 
Dieser Aussage konnte ich noch nie etwas abgewinnen. In meinem Studium der Wirtschaftswissenschaften und Unternehmensführung verdeutlichte sich, dass mich die teilweise komplexen Zusammenhänge von Rechnungslegung und Steuerrecht so interessieren, dass ich in dem Berufsfeld der Wirtschaftsprüfung gerne praktische Erfahrungen sammeln wollte. Dass mir audalis als eine mittelständische  Prüfungs- und Beratungsgesellschaft diese Chance gab, freut mich sehr. Durch die sympathische und kompetente Betreuung war es möglich, selbständig zu arbeiten und trotzdem dort Fragen zu stellen, wo die Theorie häufig Lücken hinterlässt.
   
Zu Beginn meines Praktikums beschäftigte ich mich vorwiegend mit formellen Berichtskritiken, dem Abgleich von Daten als vorbereitende Tätigkeit für Jahresabschlussprüfungen und der Bilanzierung von Warengruppen. Darüber hinaus gehörten Literaturrecherchen, deren Themengebiete sich kaum eingrenzen lassen, zu meinen Aufgaben. Gewinnabführungsverträge, Unterbeteiligungen und diverse steuerliche Fragestellungen  zählten hierzu ebenso, wie die Besteuerung von schwarzen Fonds und neuen internationalen Richtlinien, wie z.B. das FATCA-Abkommen. Ganz aktuell standen natürlich auch Selbstanzeigen im Rahmen von Steuerhinterziehungen in meinem Blickfeld. Die Themen waren derart weit gestreut, dass ich mich neben den klassischen Jahresabschlüssen auch mit revocable trusts oder Umsatzsteuerproblematiken in Europa und einigen Drittstaaten beschäftigen durfte. Ich konnte die Themen nicht nur oberflächlich betrachten, sondern wurde in einigen Fällen sogar selbst zum „Experten“.

Natürlich beschäftigte ich mich auch zum großen Teil mit der Jahresabschlussprüfung. So konnte ich gegen Ende meines Praktikums bei der Prüfung des Jahresabschlusses eines  mittelständischen Familienbetriebs selbst Prüfungshandlungen übernehmen. Die Arbeit mit unterschiedlichen Mandanten, Ansichten und Problemstellungen unterstreicht den Abwechslungsreichtum, welchen ich erfahren habe.  

Neben den fachlichen Aspekten schätzte ich vor allem die persönliche Betreuung und den sehr sympathischen Umgang während meines Praktikums. Von jedem der Mitarbeiter wurde ich gut aufgenommen und auch wenn die Dinge manchmal nicht so klar erschienen, konnte man immer adäquate Antworten erwarten.

Alles in allem kann man festhalten, dass die Zeit bei audalis eine Bereicherung war, die ich nicht missen möchte.

Katharina Bremer