„Zeit ist das neue Geld“

Einigung im Metalltarifstreit zum Thema Arbeitszeit - audalis kann bei der Einrichtung von Zeitwertkonten unterstützen

Die Tarifparteien im Metalltarifkonflikt 2018 haben vor wenigen Tagen einen Durchbruch bei den Tarifstreitigkeiten erzielt. Wesentlicher Bestandteil der Einigung ist der Anspruch für alle Vollzeitbeschäftigten, ihre Arbeitszeit auf bis zu 28 Stunden abzusenken. Darüber hinaus kann das tarifliche Zusatzgeld auf Wunsch in 8 freie Tage umgewandelt werden. Diese Regelungen zeigen deutlich, dass sowohl Arbeitnehmer als auch Arbeitgeber eine Flexibilisierung der Arbeitszeit wünschen.

Dazu sind Zeitwertkonten bestens geeignet. Bei durch Arbeitgeber eingeführten Zeitwertkonten legt der Arbeitnehmer erarbeitete Arbeitszeit für Zeiten der Freistellung zurück. Er kann dann entweder eher in den Vorruhestand gehen oder im Alter vermindert arbeiten ( z.B. Dienstag-Donnerstag-Woche) oder eine Freistellung von der Arbeit für Fortbildungen, Weiterbildungen, Kindererziehungen oder Pflegschaften in der Familie in Anspruch nehmen. Alles bei einem weiter sozialversicherungspflichtigen Arbeitsverhältnis.

audalis berät seit über 14 Jahren Unternehmen in Deutschland zu Zeitwertkontenmodellen und ist als bundesweiter Treuhänder für die Insolvenzsicherung der Zeitwertkonten unterwegs. Weitere Informationen finden Sie unter: www. audalis-zeitwertkonten.de

Gelesen 435 mal

Ähnliche Artikel