Gegen Risiken wappnen

Gegen Risiken wappnen
Foto: DUZ Verlags- und Medienhaus

Anwalt Boris Pahn rät Kulturbetrieben in einem Fachartikel dazu, sich gut durch Versicherungslösungen vor finanziellen Schäden zu schützen

Kulturbetriebe sehen sich einer Vielzahl teils erheblicher und teils spezifischer Risiken ausgesetzt, die entweder eine Haftung des Veranstaltungsunternehmens begründen oder aber – unabhängig von einer Haftung Dritten gegenüber – zu einer erheblichen finanziellen Schädigung des Veranstalters führen können.



Der mehrseitige, von Rechtsanwalt Boris Pahn verfasste Artikel zu diesem Thema ist im aktuellen Handbuch Kulturmanagement erschienen. Er nimmt eine rechtliche Einordnung der Risiken vor und behandelt beispielhaft aktuell auf dem Veranstaltungsversicherungsmarkt angebotene Versicherungslösungen, die eine wesentliche Absicherung dieser Risiken zum Inhalt haben.

Wer sich für dieses Thema interessiert und gezielte Fragen hat, kann sich gerne direkt an Herrn Pahn wenden: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

(Quelle: Loock, F.; Röckrath, G.; Scheytt, O. (Hrsg.) (2018): Handbuch Kulturmanagement. Recht, Politik und Praxis, Ausgabe 61. Berlin: DUZ Verlags- und Medienhaus.)

Gelesen 687 mal