Freitag, 18 Oktober 2019 13:00

So kommen Sie sicher durch die Betriebsprüfung

Zahlreiche Mandanten folgten unserer Einladung und ließen sich am 10. Oktober bei unserem herbstlichen audalis-Frühstart in Berlin informieren.


Wieso gerade ich? Diese Frage stellen sich viele Selbstständige, wenn das Finanzamt eine Betriebsprüfung ankündigt. Ist die Nachricht erst einmal verdaut und geht es um die Vorbereitung auf die Prüfung, tritt die Frage in den Vordergrund, was möglicherweise der Anlass für die Prüfungsanordnung ist und was der Prüfer über das Unternehmen weiß.

Doch nicht in jedem Fall muss sich der Prüfer ankündigen, denn in den letzten Jahren hat der Gesetzgeber dem Finanzamt neue Möglichkeiten an die Hand gegeben:

So kann der Prüfer mittlerweile jederzeit im Betrieb erscheinen und entweder eine Umsatzsteuernachschau oder auch eine Kassennachschau vornehmen. Sowohl Betriebsinhaber als auch deren Mitarbeiter sollten in diesem Fall genau wissen, was zu tun ist.

Unter anderem wurden folgende Fragen unter die steuerrechtliche Lupe genommen:
- Welche Einsichtsmöglichkeiten hat der Prüfer und wen darf er befragen?
- Wann darf das Finanzamt die Besteuerungsgrundlagen schätzen?
- Worum geht es in der Schlussbesprechung?
- Wo liegt die Grenze zum Steuerstrafrecht?

Die rechtlichen und praktischen Rahmenbedingen wurden von audalis-NOTAX-Geschäftsführer Thomas Kühn in einem Impulsvortrag gleichermaßen fundiert und unterhaltsam erläutert. „Wir freuen uns, dass wir mit der Themenwahl auf diese positive Resonanz gestoßen sind und werden auch für 2020 wieder nach aktuellen Themen für unser inzwischen schon traditionelles Frühstart-Format suchen“, versprach Thomas Kühn am Ende seines Vortrags.

Der bewährte Mix aus Obst, leckeren Brötchen, jeder Menge frischgebrühtem Kaffee und geballtem Expertenwissen findet mittlerweile seit vier Jahren statt.

Sollten Sie die Veranstaltung verpasst oder im Nachgang noch Fragen dazu haben, steht Ihnen das Team der audalis-NOTAX GmbH unter Tel. 0 30 206 137 20 oder per Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! gern mit fachkundigem Rat zur Seite.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok